Die Fjorde Norwegens erleben … mit der MSC Preziosa

Vom 1. Bis 8. September machten 6 Bewohner und 2 Betreuer der Gruppe 3 eine Kreuzfahrt nach Norwegen.

Unsere Reise startete in Kiel Richtung Norwegen.

Am 2. Tag, ein Tagesaufenthalt in Kopenhagen (Dänemark) und bei über 25°C, nutzten wir die Pools an Bord und hatten Gelegenheit, das Schiff näher zu erkunden.

Highlight des 3. September war der „Handshake“ mit unserem Kapitän und anschließendem Gala – Abend.

Den nächsten Tag verbrachten wir in Geiranger Norwegen). Hier fuhren wir mit dem Bus zur Flydal – Schlucht, wo sich uns ein spektakulärer Panoramablick über den Geirangerfjord und die Norwegische Berglandschaft bot. Ein nächster Halt führte uns zur „Adlerkehre“, der höchsten Kurve der s.g. „Adlerstraße“. Über eine sehr kurvige Serpentinenstraße fuhren wir zurück nach Geiranger. Auch Geiranger hat einen Wasserfall. Diesen wollten wir auch sehen. Vom Ortszentrum aus ging es über den Treppenwanderweg und fast 300 Stufen hinauf. Am Ende hatten wir atemberaubende Sicht auf Geiranger und den gleichnamigen Fjord.

Am 5. September machte unser Schiff Halt in Bergen. Sie ist Norwegens zweitgrößte Stadt und durch Fjorde und Berge geprägt. Ein Stadtrundgang führte uns zum, über die Grenzen hinaus bekannten, Fischmarkt. In unmittelbarer Nähe bewunderten wir die bunten Häuser, die engen Gassen und das Weihnachtshaus. Wir waren von der ausgeglichenen Mischung von Alt und Modern fasziniert.

 

Am nächsten Tag war schon 7.00 Uhr Ankunft in Flaam. Das kleine Dorf ist von steilen Berghängen und gewaltigen Wasserfällen umgeben. Vom Hafen aus fuhren wir zu dem Tvindefossen – Wasserfall. Dieser ist 152m hoch. Anschließend besichtigten wir die weißen Höhlen in der Nähe von Gudvangen. Ein Besuch von Gudvangen beendete unseren 3,5 stündigen Ausflug.

Nach einem stürmischen Tag und einer ruhigen Nacht auf See, legte unser Schiff am 8. September im Heimathafen Kiel an. Ein unvergessener Urlaub mit faszinierenden Eindrücken und schönen Erinnerungen geht zu Ende.

Kategorie: Wohnheim