+49 (0)3461 - 249960

Wenn gleich Luther als der große Reformator gilt, ist seine Frau Katharina von Bora nicht minder reformatorisch gewesen.

Wie sie, strebe auch ich, nach Verbesserung von Lebensumständen, wie z. B Neuanschaffungen für das Wohnheim. Das Wohlbefinden und die Zufriedenheit der Heimbewohner und Mitarbeiter liegen mir am Herzen, wie auch Luther und seiner Frau das Wohl der Bevölkerung im christlichen Sinne am Herzen lag.

Luther, ganz klar ein Kind seiner Zeit, hat seinen Reformationsschwerpunkt im christlichen gesehen. So, im Wandel der Zeit, liegt der Erneuerungsgedanke bei mir in der Inklusion und Förderung unserer Bewohner.

Die Berechtigung und Gerechtigkeit im Dasein unserer Bewohner ist essentiell. So überträgt sich der Reformationsgedanke in meine Arbeit, denn Erneuerung, Probieren von Neuem, Veränderung und Verbesserung sind die stetigen Grundgedanken meiner Arbeit.

Und so lässt sich fast behaupten, dass ich auf meine Weise, in der heutigen Zeit und unter gegebenen Umständen ein wenig Reformator bin.

 

Jeanette Schmidt