+49 (0)3461 - 249960

Die Pfännerhall in Braunsbedra ist die Zentralwerkstatt des ehemaligen Kohlebergwerkes und

beherbergt heute eine Ausstellung von Kleinstfossilien des Kohlebergbaus. Nach einer kurzen Begrüßung und Einleitung stellten wir aus Gips unsere eigenen Fossilien her.
Fossilien sind versteinerte Reste von Pflanzen und Tieren aus früheren Erdzeitaltern, die entweder lebend oder nach dem Tod mit Material bedeckt worden sind.
Gleich im Anschluss begaben wir uns mit Eimer, Schaufel, Pinsel und einer Tabelle ausgerüstet zu einem Grabungsfeld. Als erstes hat jede Gruppe ihr Feld abgesteckt, was die Form eines Quadrates hatte. Dann begann auch schon die Suche nach Knochen und besonderen Steinen. In der Tabelle musste dann eingetragen werden, in welchem Sektor des Feldes der Fund entdeckt wurde. Dies übernahm Maxi freiwillig, denn das Suchen und Wühlen schien ihr viel zu anstrengend zu sein. Adrian und Anton haben es gut gemeistert und wurden schnell fündig. Bei den Flotten Faltern hatte das schon etwas länger gedauert, weil sie nicht so systematisch vorgegangen sind, sondern mal hier mal da gesucht haben. Uns wurde klar, wie mühselig es ist und wie lange man braucht, um etwas zu finden.
Danach durften wir die Fossilienausstellung bewundern. Beeindruckt waren wir, wie die Menschen früher begraben wurden, von dem Urpferd, dem Krokodil, das einst in der Umgebung beheimatet war und von den Mammutknochen, die wie ein großes Puzzlefeld zum zusammenfügen bereitlagen. Mary Jane war besonders von dem Elefanten beeindruckt, der in Originalgröße vor uns stand, sich drehte und von allen Seiten gezeigt wurde. Im Hintergrund waren auch noch Elefantenlaute zu hören.
Inzwischen waren unsere Gipsfossilien ausgehärtet und warteten nun darauf, von uns angemalt zu werden. Nun wurde es ganz still, denn jeder konzentrierte sich auf sein Vorhaben. Danach war eine Stärkung nötig. Im Cafe der Pfännerhall gab es eine Bratwurst für alle und dann hieß es auch schon Abschied nehmen. Die Busse standen zum Abholen wieder bereit und brachten uns zurück in den Kindergarten.