+49 (0)3461 - 249960

Britta Wittig gehört seit November 1999 zum Team der Frühförderstelle. Frau Wittig ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder. An der Fachschule Halle schloss sie nach drei Jahren das Fachschulstudium zur Kindergärtnerin ab. Im Jahr 1996 absolvierte sie die staatliche Anerkennung zur Erzieherin und im Anschluss daran eine Ausbildung zur Staatlich anerkannten Heilpädagogin. Seit August 2014 ist sie die Leiterin der IFFBS.

Franziska Weiß ist seit September 2001 in der Frühförderung tätig. Als Diplom Soziologin mit Nebenfachausbildung Psychologie bereichert sie das Team der Frühförderung seit fast 15 Jahren und somit ist ihr Wunsch in Erfüllung gegangen, mit Familien und deren Kindern zu arbeiten und sie ein Stück auf ihrem Lebensweg zu begleiten und zu unterstützen. Frau Weiß ist verheiratet und hat zwei Kinder.
Die Zusammenarbeit mit den Eltern und die Individualität eines jeden Kindes machen die Arbeit in der Frühförderung abwechslungsreich und interessant. Die Frühförderung bietet ein breites Arbeitsfeld und trifft verschiedene Professionen an. Der Einblick in die angrenzenden Fachgebiete der Medizin und Psychologie sowie die Zusammenarbeit mit Einrichtungen, Therapeuten und Ämtern erweitern täglich das Wissen jeder Frühförderin.

Jana Fricke übernimmt seit Februar 2014 die logopädische Behandlung in unserem interdisziplinären Team. An dem Berufsbild der Logopädie reizt sie vor allem die Kombination von Pädagogik und Medizin, so dass sie 2010 ihre Ausbildung zur Logopädin beendete. Anschließend arbeitete sie in verschiedenen logopädischen Praxen in der Nähe von Berlin. Im September 2016 begann sie ein berufsbegleitendes Studium zum Bachelor of Arts Gesundheits- und Sozialmanagement.
Für sie ist die Arbeit mit Kindern immer wieder ein neues Abenteuer, da jedes Kind einzigartig ist und seine individuellen Ressourcen hat. Nach getaner Arbeit verbringt Frau Fricke viel Zeit mit ihrem Hund in der Natur und betreibt verschiedene Sportarten.

Birgit Jahn ist seit April 2015 Teil unseres interdisziplinären Teams und freut sich auf eine gute Zusammenarbeit mit Kolleginnen, Kindern und deren Eltern.
Ihre Erfahrungen, Kinder auf ihrem ganz individuellen Weg zu begleiten und zu fördern, verdankt sie ihrer langjährigen Tätigkeit in einer integrativen Kindertagesstätte in Leipzig. Des Weiteren sind ihr die vielfältigen Facetten und Besonderheiten im Kinderpflegschaftswesen, in dem sie sich seit zehn Jahren engagiert, bekannt. Sie hat ein dreijähriges Studium zur Heilpädagogin absolviert. Frau Jahn ist verheiratet und Mutter von drei erwachsenen Kindern und gemeinsam mit ihrem Mann haben sie die Pflegschaft vor zehn Jahren für ein weiteres Kind übernommen.

Andrea Weiß gehört seit März 2017 zum Team der Frühförderung. Sie ist verheiratet und hat 3 Kinder. 1990 schloss sie nach einem  dreijährigen Studium an der Fachschule Halle, dieses mit dem Abschluss als Kindergärtnerin ab. Es folgte die Anerkennungsqualifizierung zur staatlich anerkannten Erzieherin. Seit 1999, nach erfolgreicher Weiterqualifizierung zum staatlich anerkannten Heilpädagogen, sammelte sie in verschiedenen heilpädagogischen Handlungsfeldern vielfältige Erfahrungen in der Förderung und Begleitung von besonderen Menschen und deren Familien. Sie freut sich besonders darauf, die ihr anvertrauten Kinder und ihre Eltern ein Stück auf ihrem Lebensweg zu begleiten und unterstützen zu dürfen.

Frau Mielke ist seit September 2017 in der Frühförderung tätig. Sie ist verheiratet und hat zwei Kinder. Die Zusammenarbeit mit Kindern ist für sie ein kostbares Geschenk, das  ihr Leben bunt und vielseitig gestaltet und mit unvergesslichen Momenten bereichert.
2006 erhielt sie an der Fachschule für Sozialpädagogik in Baden-Württemberg ihren Abschluss als staatlich anerkannte Erzieherin. Im Anschluss absolvierte sie an der Fachhochschule Merseburg  ein Studium zum Bachelor of Arts Soziale Arbeit. Seitdem sammelte Frau Mielke praktische Erfahrungen als Erzieherin bzw. Sozialpädagogin im Kinder-Eltern-Zentrum, in verschiedenen Kindertagesstätten und in der Familienhilfe.

"Kinder sind Reisende, die nach dem Weg fragen, wir wollen ihnen gute Begleiter sein." (Autor anonym)